Estate Planning GENAPLAN Ralf Niederdränk

Mehr als jeder dritte Erwachsene hierzulande hat schon einmal geerbt, von den über 55-Jährigen sogar mehr als die Hälfte.

Und die Summen, die durch Schenkung oder Erbschaft an die nächste Generation weitergegeben werden, sind offenbar viel größer als bislang angenommen.

Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, auf die der Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB Deutschland) in seiner neuesten Mitteilung eingeht.

„Erben und Vererben sind leider häufig in der Familie echte Tabuthemen“, sagt Professor Dr. Rolf Tilmes, Vorsitzender des FPSB-Vorstandes. Die Bereitschaft, sich mit dem Thema Erbschaft zu befassen, sei gering. Die Folge: „Viele Vermögensinhaber haben kein eigenes Testament, und falls doch, ist dies häufig unwirksam oder falsch gestaltet“, so Tilmes.

Tritt der Erbfall ohne vorherige, zielgerichtete Planung ein, kann dies fatale Folgen haben.

Estate Planning – zu Deutsch: Strukturierte Vermögensnachfolgeberatung – hilft allen Beteiligten bei der ganzheitlichen Optimierung der finanziellen Generationenfolge und bezieht neben allen wirtschaftlichen Gegebenheiten wie z.B. der Versorgung im Alter, Risikominimierung und Notfallplanung, alle rechtlichen und steuerlichen Aspekte ein.

Die Mitteilung des FPSB zur aktuellen Studie können Sie hier herunterladen: FPSB PM Erbschaften 18.07.2017

Ganz gleich, ob Sie eine größere Erbschaft erwarten oder Ihren Nachlass mit Hilfe unserer strukturierten Beratung optimieren möchten – gern zeige ich Ihnen die Vorteile der optimierten und auf Ihre persönlichen Ziele und Motive ausgerichteten Nachfolgeplanung mit GENAPLAN.

Ich freue mich auf den Kontakt mit Ihnen!

Herzliche Grüße

Ihr
Ralf Niederdränk

P.S.: mit GENAPLAN hinterlassen Sie nichts dem Zufall.

 

Kennen Sie schon unseren Newsletter GENAPLAN informativ? Informationen und Anmeldung finden Sie hier

 

Bildnachweis: shutterstock.com (86968394 by bokan)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht mit angezeigt.

*