• Es gibt keinen Besitz, der Mangel an Sorgfalt vertrüge.

    - Thomas Mann (1875-1955)

Als Testamentsvollstrecker führt GENAPLAN die letztwilligen Verfügungen ihrer Klienten aus und reguliert die Nachlassverbindlichkeiten. Wir erstellen die Erbschaftsteuererklärung und führen die Erbschaftsteuer ab, bevor der Nachlass auseinandergesetzt wird. Selbstverständlich bieten wir auch eine dauerhafte Nachlassverwaltung an, z.B. die Verwaltung des Vermögens für minderjährige oder überschuldete Erben.

Wer sollte eine Testamentsvollstreckung anordnen?

jeder, der schutzbedürftige (z.B. minderjährige, behinderte, ungeborene) Erben hat

jeder, der Streit in der Familie um das Erbe vermeiden möchte

Lebensgemeinschaften mit nichtehelichen Kindern

“Patchwork-Familien”

Versorger von Behinderten

Unternehmer

Stifter

Immobilienbesitzer

Inhaber komplexer Vermögenswerte, z.B. bei ausländischem Immobilienvermögen

AGT Logo Testamentsvollstreckung GENAPLAN Ralf Niederdränk

GENAPLAN ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung und Vermögenssorge e.V. (kurz: AGT). Die AGT ist die führende Vereinigung aller rechts- und wirtschaftsberatenden Berufe und Personen mit besonderen Erfahrungen auf dem Gebiet der Testamentsvollstreckung in Deutschland.

GENAPLAN-Gründer und Geschäftsführer Ralf Niederdränk wurde durch die AGT die Bezeichnung “Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)” verliehen.

Mehr über die Zertifizierungsbedingungen erfahren Sie hier.

Was ist Ihr Nutzen?

Schutz vor falschen Entscheidungen überlebender Angehöriger

Langfristiger Schutz des Vermögens vor Verfall oder Fehlentscheidungen

Vereinfachung und Sicherstellung der Nachlassabwicklung, z.B. bei Erbengemeinschaften

Schutz des Vermögens vor dem ungewollten Zugriff Dritter, z.B. Eigengläubiger der Erben, Behörden, Insolvenzverwalter

Erfüllung karitativer Zwecke, z.B. Gründung einer Stiftung im Todesfall

Schutz und Fortführung des Unternehmens im Todesfall